Am vergangenen Freitag unterzeichnete Dr. Horst Kreuter in seiner Funktion als Sonderbeauftragter des Bundesverbandes Geothermie, gemeinsam mit Ali Kindap, Präsident des türkischen Verbandes JESDER, im Rahmen des Staatsbesuches von Bundesminister Altmaier in Ankara eine Absichtserklärung zur verstärkten Zusammenarbeit. Ziel der beiden Verbände ist es, die Interessen der Erdwärmebranche zu vertreten, Informationen auszutauschen und neue Entwicklungen zu fördern.

Horst Kreuter und Ali Kindap bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung im Beisein von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und dem türkischen Energieminister Fatih Dönmez.
Foto: JESDER

Die Realisierung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit erfolgt unter anderem durch Unternehmen wie die Geothermal Group Germany GmbH (GG), die bereits seit mehreren Jahren in der Türkei aktiv ist. Im Rahmen seines Türkei-Besuchts letzte Woche unterzeichnete Dr. Horst Kreuter in seiner Rolle als Geschäftsführer der GG auch eine Kooperationsvereinbarung mit Remzi Gür, Inhaber des türkischen Unternehmens MASPO Enerji, welches Geothermieprojekte in der Türkei entwickelt.

Horst Kreuter unterzeichnet Kooperationsvereinbarungen in der Türkei