GeoTHERM 2017 - GeoT zieht Bilanz

Veröffentlicht am: 21. Februar 2017

Nach dem Abschluss der GeoTHERM 2017 in Offenburg vom 15. - 16. Februar blickt die GeoT erfolgreich auf die beiden Messetage zurück. Zusammen mit unseren diesjährigen Stand-Partnern, der Geothermal Group Germany GmbH und der Deutsche ErdWärme GmbH, zieht die GeoT eine sehr positive Bilanz über die GeoTHERM.

Insgesamt wurde der GeoT-Stand rege frequentiert. Neben wichtigen Branchen- und Networkinggesprächen führte die GeoT intensive und konkrete Gespräche mit nationalen und internationalen Projektentwicklern und Investoren. Mit einem Vortrag zum Thema "Erfahrungen bei der Entwicklung eines Tiefen Geothermieprojekts im Hessischen Teil des Oberrheingrabens - Am Beispiel Trebur" war der Geschäftsführer der GeoT, Dr. Horst Kreuter, auch in diesem Jahr als Referent im Kongress zur Tiefen Geothermie vertreten.

Innerhalb der letzten zehn Jahre hat sich die Veranstaltung als Europas größte und international stark wachsende Fachmesse mit Kongress fest etabliert. Die Messe verzeichnete in diesem Jahr mit 3.657 Fachbesuchern (Vorjahr 3.541) nochmals einen Besucherzuwachs. Gäste aus insgesamt 47 Nationen waren vertreten, darunter auch Fachbesucher aus Taiwan, Japan, Süd Korea, Mexiko, Chile, Nordamerika, Argentinien, Peru, El Salvador und ganz Europa. 191 Aussteller (Vorjahr 180) aus den Bereichen der Oberflächennahen und Tiefen Geothermie nutzen die GeoTHERM, um Kontakte zu knüpfen und auszubauen.

Ergänzt wurde die GeoTHERM in diesem Jahr durch ein Lateinamerika-Symposium, welches in Zusammenarbeit mit der Internationalen Energieagentur sowie der Internationalen Geothermischen Vereinigung organisiert wurde. Internationale und nationale Vertreter nutzten hier die Möglichkeit, sich intensiv über aktuelle Aktivitäten, Erkenntnisse und Projekte der Geothermie-Branche in Lateinamerika auszutauschen.

Im nächsten Jahr findet die GeoTHERM am 1. + 2. März 2018 in der Messe Offenburg statt.